Unold-electro 68511 Backmeister Extra
Handhabung74%
Ausstattung73%
Verarbeitung79%
Verpackung73%
Preis/Leistung79%
82%Wertung
Der Unold Backautomat ist trotz seiner Größe ein handliches Gerät. Auch Anfänger können leckere Brote damit backen, viele Tipps gibt es im Handbuch. Er lässt sich leicht bedienen und bietet eine Vielfalt von Programmen. Die Brote werden zwar etwas hell, sind dafür aber locker und leicht und habe eine knusprige Kruste.

Der Unold Backautomat ist mit zwei verschiedenen Backformen ausgestattet, für Brote von 750 g - 1800 g. Verschiedene Brotsorten lassen sich programmieren, sowie eigene Programme erstellen. Er bringt umfangreiches Zubehör mit, von großen und kleinen Knethaken über Messbecher und -löffel bis hin zu einem Hakenspieß zum Entfernen der Knethaken aus dem Brotteig. Das Gerät verfügt über ein beleuchtetes LED-Display, ein Sichtfenster, es läuft über Zahnriemenantrieb und ist mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet.

Ansprechende Optik

Der Brotbackautomat ist zwar ziemlich groß, sieht aber mit seinem Edelstahlgehäuse richtig gut aus. Er ist nicht allzu schwer, so kann man ihn zum Aufräumen auch mal umpositionieren und dann zum Gebrauch wieder hervorholen, falls man wegen der Größe keinen Dauerplatz findet. Das Sichtfenster sieht zwar gut aus, aber während des Backvorgangs beschlägt es und man sieht rein gar nichts, auch weil das Innere nicht beleuchtet ist. Die Tasten zum Einstellen der Programme sind selbsterklärend. Das Kabel des Gerätes ist ausreichend lang.

Köstliche Brote nach Programm

Der Backautomat lässt sich sehr einfach je nach gewünschtem Backvorgang programmieren. unold-electro-68511-backmeister-extra-1.jpgSo kann man mit ihm Brote aus Sauerteig oder Gebäck aus Hefeteig backen. Auch Mürbeteig und Marmelade stellt er her. Hefeteig wird mit dem voreingestellten Programm wunderbar leicht und locker, man kann davon auch kleine Brötchen oder Gebäckstücke im Backofen backen. Der Unold gibt laute Signale, wenn man die Zutaten hinzufügen soll und am Ende des Backvorgangs – sie sind nicht zu überhören. Falls man das Gerät abends programmiert, damit man morgens frisches Brot hat, so kann das schon mal den Schlaf stören. Insgesamt arbeitet der Backautomat eher leise. Das Display ist etwas schwach beleuchtet, lässt sich aber dennoch ganz gut bedienen. Den Bräunungsgrad des Backwerks kann man einstellen, allerdings werden die Brote unabhängig davon eher hell. Mit diesem Backautomaten kann man auch selbst Programme erstellen und seine ganz eigenen Rezepte ausprobieren.

Einfache Bedienung

Der Unold Backautomat lässt sich kinderleicht bedienen. Die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist sehr nützlich und enthält zahlreiche Tipps und leckere Rezepte. Falsch mal etwas schief geht, so findet man dort auch Lösungsvorschläge. Wichtig ist es, die Knethaken nach dem Gehen des Teiges zu entfernen, also vor dem Backvorgang. Erstens geht das zu diesem Zeitpunkt sehr leicht und zweitens hat man dann keine Löcher im Brot. Nach dem Backen löst sich das Brot problemlos aus der beschichteten Backform.

Reinigung problemlos

Nach dem Backen lässt sich der Unold ganz einfach reinigen. Man weicht die Backformen und die Knethaken in etwas Wasser ein.

Vorteile:

  • hilfreiche Bedienungsanleitung
  • Zubehör nachbestellbar
  • super Backergebnisse
  • Brote haben knusprige Kruste

Nachteile:

  • laute Signaltöne
  • schlecht beleuchtetes Display

Fazit

Der Unold Backautomat ist trotz seiner Größe ein handliches Gerät. Auch Anfänger können leckere Brote damit backen, viele Tipps gibt es im Handbuch. Er lässt sich leicht bedienen und bietet eine Vielfalt von Programmen. Die Brote werden zwar etwas hell, sind dafür aber locker und leicht und habe eine knusprige Kruste.