Panasonic SD-ZB2502BXE
Handhabung80%
Ausstattung85%
Verarbeitung81%
Verpackung84%
Preis/Leistung81%
86%Wertung
Der Panasonic Backautomat ist durchaus empfehlenswert. Wer seine Freude an dem Gerät haben möchte, der sollte allerdings die Anleitung genau befolgen. Nach einer präzisen Einarbeitung funktioniert er ausgezeichnet und liefert beste Backergebnisse.

Der Brotbackautomat von Panasonic verfügt über ein praktisches Bedienfeld, über das man unterschiedliche Einstellungen vornehmen kann. Er bietet zehn Brot- und Teigprogramme, sowie die Möglichkeit Brot in drei Größen und mit verschiedenen Bräunungsgraden zu backen. In das Gerät integriert ist ein Rosinen-Nuss- und ein Hefeverteiler. Mit dem Timer kann man den Brotbackautomaten vorprogrammieren, so dass er selbständig mit dem Backen anfängt.

Elegantes modernes Aussehen

Der Brotbackautomat wirkt mit seinem Edelstahlgehäuse sehr elegant und modern. Er ist gut verarbeitet, innen ist er mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet. Insgesamt sieht er sehr hochwertig aus, wenn man mal von den einfachen Plastikscharnieren am Deckel absieht. Diese könnten aus etwas stabilerem Material gefertigt sein. Allgemein sind die Plastikteile des Gerätes eher Schwachstellen, die schnell wackelig werden oder brechen. Der Brotbackautomat ist nicht zu groß und lässt sich daher gut auf der Arbeitsfläche in der Küche unterbringen. Die Standbeine sind mit Gummiringen ausgestattet und lassen das Gerät stabil stehen.

Nützliche Extrafunktionen

Es stehen verschiedene Programme zur Verfügung. panasonic-sd-zb2502bxe-1.jpgAllerdings ist die Einstellung des Bräunungsgrades an die Programme gebunden, sodass letztendlich nur wenig Auswahl übrig bleibt. Der Brotbackautomat hat einen Timer, den man bis zu 13 Stunden voreinstellen kann. Weiterhin gehört ein extra Knethaken für Roggenbrot zum Zubehör. Für die ersten Brote liegen ein Rezeptheft sowie eine ausführliche Bedienungsanleitung bei. Man kann die Maschine auch nur zum Teigkneten benutzen und daraus Brötchen oder andere Teile im Backofen backen. Ein extra Nuss-Rosinen-Verteiler lässt sich über den Timer programmieren und der Hefeverteiler fügt bei passender Temperatur die Hefe dem Teig hinzu. Der Automat bietet eine Einstellung für glutenfreies Brot und für verschiedene Brotgrößen.

Leckeres Brot mit präziser Handhabung

Bei der Nutzung des Automaten sollte man sich genau an die Anleitung halten. Wichtig ist die Zugabe der korrekten Flüssigkeitsmenge. panasonic-sd-zb2502bxe-2.jpgZu viel Flüssigkeit produziert matschige oder bröselige Brote. Gelegentlich passiert es, dass der Knethaken im Brot stecken bleibt und man ihn nach dem Backen umständlich entfernen muss. Wer eine Kruste haben möchte, sollte das Brot sofort nach dem Backen aus dem Automaten nehmen. Das Ein- und Ausschalten kann nur über den Netzstecker getätigt werden, es ist kein Schalter vorhanden. Eigene Programme können nicht erstellt werden. Der Automat läuft angenehm leise, auch die Signaltöne am Ende des Backvorgangs sind eher dezent.

Luftig lockere Brote

Der Panasonic Backautomat liefert gute Backergebnisse, wenn man sich an die Anleitung hält. Mit der exakten Flüssigkeitsmenge werden die Brote luftig und locker. Nimmt man das Brot sofort nach dem Backen aus dem Gerät, so erhält man eine knusprige Kruste, ansonsten wird sie eher weich.

Vorteile:

  • sehr leise
  • gute Backergebnisse
  • stabiles Gerät

Nachteile:

  • kurzes Stromkabel
  • Einstellungen programmabhängig
  • Einarbeitung nötig

Fazit

Der Panasonic Backautomat ist durchaus empfehlenswert. Wer seine Freude an dem Gerät haben möchte, der sollte allerdings die Anleitung genau befolgen. Nach einer präzisen Einarbeitung funktioniert er ausgezeichnet und liefert beste Backergebnisse.